Gründung des russischen Verbandes der Leindotterproduzenten


Das wachsende Interesse der großen europäischen Fluggesellschaften an der Produktion von Kerosin auf der Grundlage nachwachsender Rohstoffe, ist in Russland auf fruchtbaren Boden gestoßen.

In der Abschlusserklärung der II. Internationalen Fachtagung „Saatleindotter – Ölrohstoff für die Produktion von Biokraftstoffen der 2. Generation“, die vom 12. – 13.02.2013 in Penza/ Russland stattgefunden hatte, wurde von den Teilnehmern bestätigt, dass ein großes Interesse der landwirtschaftlichen Produzenten an der Rohstoffpflanze Saatleindotter besteht, auf dessen Grundlage langfristige internationale Wirtschaftsprojekte realisiert werden können.

Für das Erreichen gemeinsamer Ziele, sowie einer erfolgreichen Umsetzung eines solchen Projektes beabsichtigen wir ein Koordinationszentrum aufzubauen, welches die Interessen der einzelnen Teilnehmer am Gesamtvorhaben bündelt, koordiniert und begleitet: den Anbau und die Erstverarbeitung in der Ölmühle, das Marketing und die Transportaufgaben, die wissenschaftlich Forschung und Züchtung von Saatgut sowie alle weiteren eingebundenen Projektteilnehmer.

Zu diesem Zweck wurde am 26.03.2013 in Penza der Verband der Saatleindotter-produzenten (SPR – Sojuz Proisvoditelei Ryzhyka) gegründet. Die Gründungsmitglieder sind eine Reihe von Unternehmen aus unterschiedlichen Regionen Russlands - Penza, Saratow, Rostov am Don, Samara und Wolgograd.
Gründungsmitglieder des Verbandes wurden die CasusOil Projekt UG, Deutschland; aus Russland die „UG Group“ AG, die Wolgograder Ölmühle „Sarepta“, Ölmühle „Ramis“, Ölmühle „SamaraAgroPromPererabotka“, das Penzaer Forschungsinstitut für Landwirtschaft, das Saratover Forschungsinstitut für Landwirtschaft „Rossargo“, OAO „Saratovsortsemenovotschsch“, AO Zernowaja Kompanija“, Penza und andere. Ein wichtiges Gründungsmitglied wurde auch das Ministerium für Landwirtschaft der Region Penza, welches den Saatleindotteranbau in der Region unterstützen wird. Der Verband zählt seit der Gründung bereits 15 Mitglieder und ist offen für den Beitritt neuer Partner.

Ziele des Verbandes:

• Koordination der gemeinsamen Projektbezogenen Tätigkeiten für den Anbau und
  die Vermarktung von Saatleindotter;
• Koordination der Tätigkeiten der Saatleindotterproduzenten;
• Koordination der Tätigkeit bei Anbau, Erstverarbeitung und Transport
  zur Weiterverarbeitung von Saatleindotter und anderen Ölsaaten;
• Förderung der agrarischen Produktion in Russland und Förderung
  der Exportmöglichkeiten landwirtschaftlicher Güter;
• Zusammenarbeit mit Strukturen der öffentlichen Hand;
• Teilnahme an Formierungs- und Umsetzungsprozessen der staatlichen
  Agrarpolitik Russlands;
• Effektivitätssteigerung der Agrartechnologien;
• Zusammenarbeit und Unterstützung von Objekten geistigen Eigentums;
• Unterstützung, Formierung und Teilnahme an der Regulierung aller Prozesse bei
  der Produktion und Verarbeitung von Saatleindotter und anderen Ölsaaten;
• Zusammenarbeit mit Strukturen in unterschiedlichen landwirtschaftlichen,
  energetischen, logistischen Bereichen u.a.


Während der Gründungsveranstaltung wurde der Verbandsvorstand gewählt sowie die wichtigsten exekutiven Organe bestätigt. Zur Vorsitzenden des Verbandes wurde Dr. Raissa Steinigk (Camelina Sustainable Oil Projekt UG, Deutschland) gewählt.
In der kürzesten Zeit wird eine erste Arbeitssitzung durchgeführt werden, während dieser wird der Maßnahmenplan für das laufenden Kalenderjahr bestätigt und weitere die weitere Vorgehensweise beschlossen werden.

Wir laden alle interessierten Unternehmen, landwirtschaftliche Produzenten und Organisationen sowohl in Russland als auch in der EU ein, Mitglied des Verbandes zu werden, sowie auf partnerschaftlicher Basis am Projekt Saatleindotteranbau und Vermarktung in Russland teilzunehmen. Der Erfolg kommt dorthin, wo man gemeinsam arbeitet, Schwierigkeiten überwindet und Probleme löst.

Satzung Russisch
Aufnahmeantrag Russisch

Satzung Deutsch
Aufnahmeantrag Deutsch